Freitag, 17. November 2017

Es wird weihnachtlich

Ho, Ho, Ho!


Hallöchen und wie schön, dass du wieder bei mir vorbeischaust.


Auch ich bin mitten in der Vorbereitung für Weihnachten. Die ersten Weihnachtskarten sind entstanden und heute zeige ich euch die ersten Werke.

Für mich sind Weihnachtskarten immer etwas besonders. Ein persönlicher Gruß per Post finde ich einfach zauberhaft.


Bei diesen vier Karten habe ich die Farbkombination Minzmakrone, Schwarz und Gold verwendet. Die Karten haben alle die Maße 10,5 cm x 14,5 cm. Die Grundkarte ist in Flüsterweiß, die Mattung in schwarz hat die Maße 10,0 cm x 14,0 cm. Die Front in Minzmakrone hat die Maße 13,5 cm x 9,5 cm.


Für diese Karte habe ich das Stempelset "Christbaumfestival" zusammen mit der passenden Handstanze verwendet. Die goldenen Akzente auf den Tannenbäumchen sind embosst. Der Spruch ist aus dem Stempelset "Kleine Wünsche" (Jahreskatalog, S. 36). Diesen habe ich mit der Wortfensterstanze ausgestanzt, ebenso die Mattung dahinter und längs in der Hälfte halbiert. Die Sternchen sind aus dem Set Kreativkiste (JK, S. 159).


Bei Weihnachtskarten ist es für mich immer schwierig mich auf ein Stempelset zu konzentrieren, weil ich einfach auch gerne verschiedene Sets miteinander kombiniere. Bei dieser Karte habe ich mit den Framelits "Stickmuster" (JK, S. 214) ein Quadrat ausgestanzt. Den schwarzen Farbkarton habe ich vorher mit goldener Glitzerfarbe bemalt. Den Hintergrund der Karte habe ich mit der Stempelblock-Technik und der Farbe Minzmakrone gestaltet. Die kleinen Sterne sind aus dem Set "Kurz gefasst" (JK, S. 43). Die großen Sterne sind aus dem Rest des goldenen Farbkartons und der Minihandstanze ausgestanzt. Den Gruß habe ich mit gold auf schwarz embosst und hierfür das Stempelset "Labels to Love" (Herbst/Winter Katalog, S. 45 und mit der Handstanze "Etikett für jede Gelegenheit" (HWK, S. 12) ausgestanzt. Dieses habe ich dann mit den Dimensionals (JK, S. 203) auf das goldene Quadrat geklebt.


Auch hier habe ich wieder mit der Stempelblock-Technik den Hintergrund in Minzmakrone gestaltet. Die Schneeflocken sind wieder aus dem begoldeten schwarzen Farbkarton gestanzt. Die Schneeflockenstanze ist von Tim Holtz. Diese habe ich letzes Jahr auf der Freizeit, Hobby und Spiel Messe in Leipzig erstanden.

Der Spruch ist ebenfalls in gold auf schwarzem Farbkarton embosst. Diesmal hab ich hierfür das Stempelset "Alle guten Wünsche" (HWK, S. 8) verwendet und wieder mit der Handstanze "Etikett für jede Gelegenheit" ausgestanzt. Diese Stanze ist zur Zeit bei mir im Dauereinsatz, weil ich sie so schön finde. Zum Schluss noch ein paar schwarze Strasspunkte (HWK, S. 53) als Akzent.


Die letzte Karte gefällt meinem Mann ganz besonders. Hierfür habe ich ein Edgelits im winterlichen Design (ähnlich den Edgelits-Formen aus dem Set "Weihnachten daheim - HWK, S. 39) in schwarz ausgestanzt. Die Front in Minzmakrone ist mit der Prägeform Punkteregen geprägt. Einige Punkte habe ich mit den weißen Kreidemarken (JK, S. 200) coloriert, damit es wie Schneefall aussieht. Der Spruch Frohe Weihnachten ist nochmal aus dem Set "Kleine Wünsche". Diesen habe ich in weiß auf den schwarzen Farbkarton embosst.


Dies ist meine erste Serie von Weihnachtskarten. In den nächsten Blogbeiträgen zeige ich noch weitere Ideen für verschiedene Weihnachtskarten. Und zum ersten Advent werde ich euch meine Dekoration für die Adventszeit zeigen. Seid gespannt.

Hast du Fragen zu den Produkten von Stampin`Up? Möchtest du gerne mal selber eine Karte gestalten? Dann melde dich doch einfach bei mir  und zusammen können wir gerne kreativ werden - hier kannst du mehr dazu erfahren.

Ansonsten wünsche ich euch ein schönes Wochenende.

Bis zum nächsten Mal,

Eure Mandy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen